SPD Burscheid

Engagierte Bürgerinnen und Bürger haben zusammen mit dem ADFC versucht, den vorhandenen Gehweg an der L58 zu ertüchtigen und ihn als kombinierten Fuß- und Radweg zu kennzeichnen. Damit wäre das Unfallrisiko für alle Radfahrer, ganz besonders jedoch für die Schülerinnen und Schüler, deutlich reduziert worden. Leider wurde ihnen der Erfolg verwehrt. Stattdessen gab es vom Kreis und von der Stadt Burscheid vollkommen unbefriedigende Antworten. Die SPD Burscheid hat sich nun dem Thema angenommen und wird versuchen, das Projekt Radweg für Dürscheid, in der aktuellen Prioritätenliste nach vorne zu bringen. „Mir geht dieses Geschwätz von Paragraphen, Verfügungen, Verordnungen, Erlässen und Prioritätenlisten so richtig auf den Zeiger“, findet der Fraktionschef und Wahlkreiskandidat der SPD Burscheid, Klaus Becker, deutliche Worte. „Wann hinterfragt endlich einmal einer zuerst die Sicherheit unserer Kinder bzw. die aller Verkehrsteilnehmer“? stellt Becker die, aus seiner Sicht, berechtigte Frage. Die Sozialdemokraten werden sich jetzt noch einmal schriftlich an den Landesverkehrs- und den Innenminister wenden. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.